Blutspendeaktion am 14. März 2013

DRK-Blutspendedienst Ost und "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" laden ein

Die DRK-Blutspendedienst Ost gemeinnützige GmbH und das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" laden gemeinsam mit der Schule des Zweiten Bildungsweges wieder zur Blutspende ein.

Die nächste Blutspendeaktion ist am Donnerstag, dem 14. März 2013, in der Schule des Zweiten Bildungsweges in der Königs Wusterhausener Erich-Weinert-Str. 9.
In der Zeit von 13 bis 16 Uhr können Menschen ab 18 Jahren Blut spenden und damit Leben retten helfen.

Das Besondere an dieser Blutspendeaktion ist die angebotene Kinderbetreuung sowie der Spenderimbiss.

Das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" freut sich auf viele Spenderinnen und Spender.




"100 mal 100 Rosen zum Internationalen Frauentag"

An der Aktion am 8. März 2013 in Königs Wusterhausen beteiligen sich:

Die Beteiligten:

  • Fraktion "Wir für KW" der Stadtverordnetenversammlung
  • SHIA-Landesverband Brandenburg e. V.
  • Petra Gröhnke, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Königs Wusterhausen
  • Unabhängige Frauenliste Königs Wusterhausen
  • Tee- und Wärmestube und Mehrgenerationenhaus
  • AWO-Behindertenberatung
  • DNWAB - Dahme-Nuthe Wasser, Abwasserbetriebsgesellschaft mbH
  • Stefan Ludwig, Landtagsabgeordneter Die Linke
  • Wohnungsgenossenschaft Königs Wusterhausen eG
  • SPD-Ortsverein Königs Wusterhausen
  • Klaus Ness, Landtagsabgeordneter der SPD
  • Elke Voigt, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises
  • Königsfloristik Henry Schulz
  • Birgit Uhlworm. Stadtverordnete, Kreistagsabgeordnete
  • Kreistagsfraktion UBL / GRÜNE - Bündnis 90

Insgesamt werden 1600 Rosen verteilt.

Das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" sagt "DANKE" und gratuliert allen Frauen zum Internationalen Frauentag.




"Tag des Ehrenamtes" am 5. Dezember 2010

"Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" und Freiwilligenzentrum bitten um Vorschläge"

Seit 1986 wird auf Beschluss der UNO jährlich eine Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements begangen.

Das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" will wie bereits in den letzten drei Jahren auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Bürgermeister Dr. Lutz Franzke und dem Freiwilligenzentrum am 5. Dezember ehrenamtlich aktive Menschen unserer Stadt ehren. Das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" bittet die Vereine, Institutionen und Initiativen, bis zum 15. November 2010 Vorschläge an folgende Adresse zu richten:

SHIA e. V. - Landesverband Brandenburg
Bahnhofstr. 4
15711 Königs Wusterhausen

bzw. per Mail: post@shia-brandenburg.de
und Fax: 03375/213363.

Die Vorschläge sollten Namen und Adresse der vorgeschlagenen Person sowie eine kurze Begründung für den Vorschlag enthalten. Rückfragen sind unter Tel. 03375/294752 möglich. Ein Formular zum schnellen ausfüllen und ausdrucken finden Sie hier.

Wir freuen uns auf viele Vorschläge.

Download:
Formular Ehrenamt als PDF mit ausfüllbaren Feldern (29 KB)

V.i.S.d.P. Birgit Uhlworm
SHIA-Geschäftsführerin





"Auszeichnung „Bündnis des Monats September 2010“ für das Lokale Bündnis für Familie in Königs Wusterhausen"

Das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" ist von der Servicestelle der Bundesinitiative Lokale Bündnisse für Familie, die das Bundesfamilienministerium 2004 ins Leben gerufen hat, als "Bündnis des Monats September 2010" ausgewählt worden.

Lesen Sie hierzu den ganzen Artikel »
(Pressemitteilung der Servicestelle Bundesinitiative Lokale Bündnisse für Familie)


Download:
Pressemitteilung der Servicestelle Bundesinitiative Lokale Bündnisse für Familie als PDF (305 KB)




"Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" und Kino "Capitol" laden ein - Gesprächsrunde mit Sebastian Urbanski, Synchronsprecher des Daniels in "Me too"

Das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" und Bündnismitglied Kino "Capitol" laden am Sonntag, dem 3. Oktober 2010, nach der 17-Uhr-Filmvorstellung herzlich ein zu einer Gesprächsrunde mit Sebastian Urbanski, Synchronsprecher des Haupthelden Daniel im Film "Me too - Wer will schon normal sein?" aus Spanien.

Der Film "Me too" stellt seine wunderbare Hauptfigur Daniel mit Down-Syndrom mitten in´s Leben. Regie führten Alvaro Pastor und Antonio Naharro. Der Darsteller des Daniels, Pablo Pineda, hat als erster Europäer mit Down-Syndrom einen Universitätsabschluss in Psychopädagogik erzielt. Wir freuen uns, den deutschen Synchronsprecher des Daniels, Sebastian Urbanski aus Berlin, für eine Gesprächsrunde nach dem Film gewonnen zu haben. Als Gäste werden weiterhin Eltern der Selbsthilfegruppe "Eltern von Kindern mit Down-Syndrom" aus Königs Wusterhausen erwartet.

V.i.S.d.P. Birgit Uhlworm
SHIA-Geschäftsführerin





"Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" sucht noch Bewerbungen für den Wettbewerb "Familienfreundliche Maßnahme im Unternehmen" - Bewerbungsfrist um einen Monat verlängert"

Das am 17. November 2005 gegründete "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" hat in diesem Jahr erstmalig in Zusammenarbeit mit der IHK, dem Unternehmerverband, dem Netzwerk "Erfolgsfaktor Familie" und der Agentur für Arbeit Potsdam einen Wettbewerb "Familienfreundliche Maßnahme im Unternehmen" gestartet.

Dazu wurde ein Fragebogen entwickelt, mit dem sich das Unternehmen selbst oder auf Vorschlag der Beschäftigten bewerben kann.

Die Bewerbungsfrist wird um einen Monat bis zum 15. Oktober 2010 verlängert.
Zu allen Unternehmen, die sich beteiligen, wird das Bündnis den Kontakt aufnehmen und sich vor Ort mit dem Vorschlag vertraut machen.
Mit dem Wettbewerb möchte das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" Familienfreundlichkeit in den Unternehmen auszeichnen und Unternehmen für das Thema sensibilisieren. Die Auszeichnungsveranstaltung ist für den 17. November 2010 geplant.

Bisher sind zwei Vorschläge eingegangen.

Wir würden uns über weitere Bewerbungen freuen.

Download: Fragebogen als PDF (152 KB)

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Birgit Uhlworm, SHIA-Geschäftsführerin





"Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" startet Wettbewerb
"Familienfreundliche Maßnahme im Unternehmen"

Das am 17. November 2005 gegründete "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" startet in diesem Jahr erstmalig in Zusammenarbeit mit der IHK, dem Unternehmerverband, dem Netzwerk "Erfolgsfaktor Familie" und der Agentur für Arbeit Potsdam einen Wettbewerb "Familienfreundliche Maßnahme im Unternehmen".

Dazu wurde ein Fragebogen entwickelt, mit dem sich das Unternehmen selbst oder auf Vorschlag der Beschäftigten bewerben kann.

Bis zum 15. September 2010 kann der Vorschlag eingereicht werden.

Zu allen Unternehmen, die sich beteiligen, wird das Bündnis den Kontakt aufnehmen und sich vor Ort mit dem Vorschlag vertraut machen.
Mit dem Wettbewerb möchte das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" Familienfreundlichkeit in den Unternehmen auszeichnen und Unternehmen für das Thema sensibilisieren. Die Auszeichnungsveranstaltung ist für den 17. November 2010 geplant.
Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Wettbewerb unterstützen.

Download: Fragebogen als PDF (152 KB)

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Birgit Uhlworm, SHIA-Geschäftsführerin





Internationaler Tag der Familie am 15. Mai in Königs Wusterhausen

"Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" mit vielfältigen Aktivitäten

Im Jahr 1993 proklamierte die UNO den 15. Mai zum Internationalen Tag der Familie.
An insgesamt 339 Aktionsstandorten laden die Lokalen Bündnisse für Familien bundesweit zum Aktionstag unter dem Motto "Wir gewinnen mit Familie" ein (s. auch www.aktionstag2010.de).


In Königs Wusterhausen sind folgende Aktionen sind geplant:

4. Mai - 11 Uhr - Pressegespräch zu den Aktivitäten aus Anlass des Internationalen Tages der Familien in Königs Wusterhausen (Ort: SHIA-Landesgeschäftsstelle)

11. Mai - 16 Uhr - Pressegespräch zum Auftakt unseres Wettbewerbes "Familienfreundliche Maßnahme im Unternehmen" (Ort: SHIA-Landesgeschäftsstelle)

12. Mai - 13 bis 16 Uhr - Familienmeile in der Bahnhofstraße mit "Tagen der offenen Tür" in der Friedrich-Engels-Straße 25 und der Jugendberatungsetage Bahnhofstraße

15. Mai - 10 bis 13 Uhr - Aktionstag für Familien im Mehrgenerationenhaus am Fontaneplatz 12

15. Mai - 15 Uhr - Familienkino im Kino Capitol" mit dem Trickfilm "Die Abenteuer des Buratino" (kostenfrei!!!)


Am Aktionstag im Mehrgenerationenhaus am 15. Mai nehmen folgende Einrichtungen mit Berater/innen teil (jeweils ein Tisch und eventuell Namensschild):

Petra Gröhnke Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königs Wusterhausen
Michaela Michaelis Beratungsstelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit
Christel Henk Rechtsanwältin
Claudia Biel DRK-Beratungsstelle für Schwangere und Familien
B. Eickelberg ARGE - Arbeitsgemeinschaft zur Grundsicherung von Arbeitssuchenden
Dieter Gerhard Lohn- und Einkommensteuerhilfering Deutschland e. V.
Sabine Schmolke Ernährungsberaterin

Das "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" wird mit einem Info-Stand und ganz vielen Info-Materialien dabei sein.

Der Aktionstag wird gefördert durch die Stadt Königs Wusterhausen.

V.i.S.d.P. Birgit Uhlworm, Geschäftsführerin


2. Aktionstag für Familien

am 17. Mai 2008 in Königs Wusterhausen - „Bündnis für Familie Königs Wusterhausen“ lädt ein

„Das Bündnis für Familie Königs Wusterhausen“ lädt auf Initiative des SHIA-Landesverbandes Brandenburg e. V. alle Familien mit ihren Kindern herzlich ein zum

2. Aktionstag für Familien
am Sonnabend, dem 17. Mai 2008, von 10 bis 13 Uhr
im Saal der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen,
Karl-Marx-Str. 23.

Ab 10 Uhr stehen kompetente Fachkräfte aus Institutionen und Beratungsstellen, wie z. B. ARGE, Jugendamt, DRK-Beratungsstelle, GefAS, Gleichstellungsbeauftragte, sowie Rechtsanwältin Christel Henk, Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht, Rede und Antwort und informieren in individuellen Gesprächen über die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten für Familien. Auf Fragen wie „Wie hoch ist der Kindesunterhalt? Wo kann ich einen Zuschuss zur Familienerholung beantragen? Welche Rechte und Pflichten habe ich als ALG-II-Empfänger/in und welche Leistungen stehen mir zu? Wie kann ich Beruf und Familie gut vereinbaren?“ soll es für alle Antworten geben.
Ab 11 Uhr findet eine Gesprächsrunde zum Thema „Mittagsversorgung in den Kitas und Schulen der Stadt – Sind unsere Kinder gut versorgt?“ statt.
Auf die Kinder wartet Clown Gino Pepino mit lustigen Aktionen und eine liebevolle Kinderbetreuung.
Für einen kleinen Imbiss sorgt die Tee- und Wärmestube.
Nähere Informationen beim SHIA-Landesverband Brandenburg e. V. unter Tel. 03375/294752.

V.i.S.d.P. Birgit Uhlworm, SHIA-Geschäftsführerin
7.5.2008
 
Kurzprotokoll

Jahresauftaktversammlung am 25.2.2008 im Bürgerhaus Königs Wusterhausen

„Bündnis für Familie Königs Wusterhausen“

Kurzprotokoll
Jahresauftaktversammlung am 25.2.2008 im Bürgerhaus Königs Wusterhausen


Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Anwesenden wurden die Termine der einzelnen Bündnismitglieder und die Bündnisveranstaltungen bekanntgegeben (siehe Anlage).
Alle Bündnismitglieder werden gebeten, sich je nach Möglichkeiten und Ressourcen an den einzelnen Veranstaltungen zu beteiligen.

Diskutiert wurde über Ideen der Öffentlichkeitsarbeit für das Bündnis und folgende Vorschläge gemacht:
Mitgliedsurkunde und Aufkleber
Rundmail
neuer Flyer (Hinweis: grüner Hintergrund erschwert das Lesen, Inhalte: Projekte des Bündnisses, Aktivitäten, Verweis Internetseite und feste Termine, Bild auf Vorderseite neu gestalten)

Es sollten Anreize für eine Bündnismitgliedschaft geschaffen werden.
Die Schulen sollten angeschrieben werden und zur Mitarbeit eingeladen werden. Termine könnten dadurch besser abgestimmt werden.
Ines Strobel schlägt einen Info-Stand des Bündnisses bei der Vorstellung der 1. Klasse in der Grundschule „Wilhelm Busch“ vor.

Für Spielplätze könnten Patenschaften eingerichtet werden.

Neues Thema für das Bündnis sollte die Mittagsversorgung in den Kitas und Schulen werden.

In Vorbereitung des „Tages des Ehrenamtes“ am 5. Dezember könnten Bereiche der ehrenamtlichen Tätigkeit vorgestellt werden – dazu sollte „rathaus aktuell“ genutzt werden.
Im „rathaus aktuell“ könnte eine Rubrik „Ehrenamt“ eingerichtet werden.

Unbedingt erforderlich ist es, die Termine in der Stadt besser zu koordinieren; in die Internetpräsentation des Bündnisses sollten die Bündnistermine aufgenommen werden.


Protokoll: Birgit Uhlworm, SHIA-Geschäftsführerin
 
2. Aktionstag für Familien

am 17. Mai 2008 in Königs Wusterhausen - „Bündnis für Familie Königs Wusterhausen“ lädt ein

„Das Bündnis für Familie Königs Wusterhausen“ lädt auf Initiative des SHIA-Landesverbandes Brandenburg e. V. alle Familien mit ihren Kindern herzlich ein zum

2. Aktionstag für Familien
am Sonnabend, dem 17. Mai 2008, von 10 bis 13 Uhr
im Saal der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen,
Karl-Marx-Str. 23.

Ab 10 Uhr stehen kompetente Fachkräfte aus Institutionen und Beratungsstellen, wie z. B. ARGE, Jugendamt, DRK-Beratungsstelle, GefAS, Gleichstellungsbeauftragte, sowie Rechtsanwältin Christel Henk, Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht, Rede und Antwort und informieren in individuellen Gesprächen über die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten für Familien. Auf Fragen wie „Wie hoch ist der Kindesunterhalt? Wo kann ich einen Zuschuss zur Familienerholung beantragen? Welche Rechte und Pflichten habe ich als ALG-II-Empfänger/in und welche Leistungen stehen mir zu? Wie kann ich Beruf und Familie gut vereinbaren?“ soll es für alle Antworten geben.
Ab 11 Uhr findet eine Gesprächsrunde zum Thema „Mittagsversorgung in den Kitas und Schulen der Stadt – Sind unsere Kinder gut versorgt?“ statt.
Auf die Kinder wartet Clown Gino Pepino mit lustigen Aktionen und eine liebevolle Kinderbetreuung.
Für einen kleinen Imbiss sorgt die Tee- und Wärmestube.
Nähere Informationen beim SHIA-Landesverband Brandenburg e. V. unter Tel. 03375/294752.

V.i.S.d.P. Birgit Uhlworm, SHIA-Geschäftsführerin
7.5.2008
 
BÜNDNIS FÜR FAMILIE
KÖNIGS WUSTERHAUSEN


24.1.2007

Liebe Bündnispartnerinnen und –partner, liebe interessierte Mitmenschen,
zu Beginn des neuen Jahres übermitteln wir Ihnen allen die herzlichsten Grüße und Wünsche für ein gesundes, glückliches, erfolgreiches und friedliches 2007.
Im November hat unser Bündnis seinen ersten Jahrestag feiern können; leider war keine Gelegenheit zum Feiern, was wir uns aber in Zukunft nicht nehmen lassen sollten.

Für dieses Jahr gibt es bereits einige Termine, zu denen sich das Bündnis vorstellen und einbringen kann:

- 24. März Aktions- und Info-Tag für Familien im Saal der Stadtverwaltung
- 15. Mai Internationaler Tag der Familie (soll bundesweit zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ stattfinden)
- 2. Juni Kinderfest
- 16. Juni Schleusenfest
- 20. September Weltkindertag in der Stadtbibliothek und vor dem „Capitol“

Die kleine Initiativgruppe schlägt vor, Arbeitsgruppen zu folgenden Themen im Rahmen des Bündnisses zu bilden:
Spielplätze, Häusliche Gewalt, Kinder- und Jugendliche, Feste/Veranstaltungen.
Wer sich hier einbringen möchte, informiert uns bitte auf dem Antwortfax – wir bitten ebenso um Ideen für weitere Arbeitsgruppen.

Birgit Luckow ist aktiv im Freiwilligenzentrum in Königs Wusterhausen. Sie ist in der Regel mittwochs von 9 bis 12 Uhr in der SHIA-Geschäftsstelle, Bahnhofstr. 4, unter Tel. 03375/213364 zu erreichen. Dieses Freiwilligenzentrum ist ein gemeinsames Projekt unseres Bündnisses mit dem SHIA-Landesverband Brandenburg e. V.

Weiterhin planen wir, den Zustand der Spielplätze in unserer Stadt weiter zu analysieren. Wer sich hier einbringen möchte, ist herzlich eingeladen.

Wir bitten alle, den beigefügten Antwortbogen auszufüllen und möglichst bis zum 31. Januar an SHIA e. V. zurückzusenden (herzliche Entschuldigung für die Kurzfristigkeit!!!), damit wir die einzelnen Termine langfristig vorbereiten können.

Damit wünsche ich im Namen der Initiativgruppe allen ein gutes Jahr und freue mich auf ein Wiedersehen am 15. Mai.



Ihre Birgit Uhlworm
UFL-Stadtverordnete und SHIA-Geschäftsführerin


 

   
 
freundlicher
Königs Wusterhausen soll noch familien- und kinderfreundlicher werden, eine attraktive Stadt für Familien - für Mütter, Väter, Kinder und Jugendliche !


 

powered by bepcomCMS V1.0