Gründung:
Am 17.November 2005 gründete sich in Königs Wusterhausen mit dem "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen" das 6. lokale Bündnis für Familie im Land Brandenburg. Die Gründerinnen und Gründer verabschiedeten eine Deklaration "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen".
 
Ziel:
"Königs Wusterhausen will eine Stadt sein, in der das Miteinander von Jung und Alt gelingt und in der sich Familien gut aufgehoben wissen." (Aus der Deklaration "Bündnis für Familie Königs Wusterhausen")
Unterschiedliche Kompetenzen und Ressourcen sollen für die gemeinsame Aufgabe, Königs Wusterhausen noch attraktiver und familienfreundlicher zu gestalten, gebündelt werden.
 

Wünsche, was das Bündnis für Familie bewirken soll
Familienfeste
: Unternehmen einbeziehen
: Telefonische Beratungsstelle für Jugendliche
: Integration und Normalisierung von Randgruppen
: Kinder- und Jugendbeirat
: „Wohlsein“ von Familien als Herzenssache aller
: Extra-Runde für Ortsteilbürgermeister/innen zum Bündnis
: Variablere Kita-Öffnungszeiten
: Integration der Ortsteile
: Generationsübergreifendes Zusammenleben
: Mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für Jugendliche
: Bessere Busanbindung der Ortsteile
: Familien sollen stärkere Wertschätzung erhalten
: Spielplatzbegehung und Überprüfung der Ausstattung (DIN gemäß?)
: Familie = Zukunft
: Partner/innen des Bündnisses setzen das Anliegen privat und geschäftlich als eine persönliche Prämisse
: Familien des gesamten Gebietes der neuen Stadt Königs Wusterhausen unterstützen, Wünsche und Probleme erfassen
: Mehr gemeinsame Veranstaltungen
: Familien sollen sich wohlfühlen
: Möglichst viele Menschen sollen von der Bündnisidee überzeugt werden
: Familien sollen sich wohl fühlen
: Stadt soll eine Zukunft haben
: Integration von ausländischen Familien
: Gespräche mit Familien
: Verbesserung des Schulessens, Kosten überprüfen
: Direkte Ansprechperson für Familien in Bezug auf ihre Probleme
: Regelmäßige Infos erhalten
: Partnerschaftliches Miteinander
: Stärkung und Hilfe der Familien
: Vernetzung
: Familienfreundliches Königs Wusterhausen
: Niveauvolles Kinderprogramm bei den Stadtfesten
: Grundlage für junge Familien schaffen
: Kinderbetreuung absichern
: Kostenlose Krabbelgruppe im Neubaugebiet
: Angebote für Kinder und Familien, damit Kinder und Jugendliche nicht vernachlässigt werden
: Familienfreundliche Gestaltung der Region
: Infos über Sportvereine, Badestellen u. ä.
: Bürger/innen für das Freiwilligenzentrum gewinnen
: Spielplätze in allen Ortsteilen (in Kablow fehlt ein Spielplatz)
: Spielplatz in der Innenstadt
: Vereinsbeiträge für Familien bezuschussen
 

   
 
Familienfreundlichkeit
sichert die Zukunft der Stadt.

Familienfreundlichkeit
schafft Wettbewerbsvorteile für ansässige und zukünftige Unternehmen.

Von der Familien- freundlichkeit unserer Stadt profitieren alle ...
... die Familien, die Unternehmen, die freien Träger, die Kitas, die Schulen und das gesamte öffentliche Leben.

Königs Wusterhausen
braucht eine starke Lobby für mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit.

Spielplätze
Weiterhin planen wir, den Zustand der Spielplätze in unserer Stadt zu analysieren. Wer sich hier einbringen möchte, ist herzlich eingeladen.


 

powered by bepcomCMS V1.0